Emderinnen wurden sexuell belästigt

Die beiden Frauen sind am frühen Sonntagmorgen von zwei Unbekannten “angetanzt” worden. Einem Begleiter wurde dazu das Portemonnaie gestohlen.

Vier Emder, drei Frauen und ein Mann, sind am frühen Sonntagmorgen Opfer einer Variante des Antanz-Tricks geworden. Die Gruppe befand sich um etwa 6 Uhr auf dem Heimweg, als sich im Bereich der öffentlichen Telefonstation in der Straße Zwischen Beiden Sielen zwei Unbekannte näherten.

Einer der beiden trat sehr nah an eine 31 Jahre alte Frau heran und beleidigte sie. Der Zweite berührte eine 48-jährige Emderin auf unsittliche Art und Weise am Oberkörper.

Erst als sich die beiden Betroffenen wehrten und auch ihre Begleiter eingriffen, flüchteten die Täter schließlich in Richtung Jungfernbrücke/Agterum. Anschließend stellte der 76 Jahre alte Begleiter im fest, dass einer der Unbekannten ihm während der Auseinandersetzung offenbar das Portemonnaie aus der hinteren Hosentasche entwendet hatte.

Bei den Tätern soll es sich um

  • zwei dunkel gekleidete
  • schlanke
  • ausländisch aussehende Männer
  • im Alter zwischen 20 und 25 Jahren gehandelt haben.
  • Einer der beiden soll etwa 1,90 Meter groß gewesen sein
  • kurze schwarze Haare getragen haben, die an den Seiten noch kürzer geschnitten waren.
  • Außerdem fielen seine auffällig aknegezeichnete Gesichtshaut
  • sowie eine schwarze, dünne Jacke mit senkrechten, weißen Streifen auf.
  • Der Zweite wird als 1,65 Meter groß
  • mit kurzen, stark gegelten schwarzen Haaren beschrieben.

Wer die Tat beobachtet hat oder zur Identifizierung der Täter beitragen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei unter 04921-8910 zu melden.

Quelle: https://www.emderzeitung.de/emden/~/emderinnen-wurden-sexuell-belaestigt-307669/

Foto: Arno Burgi/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.