Klare Botschaft an den Po-Grapscher vom Festival

“Ich wünschte, ich hätte dich…”

Sommer, Musik, Party: So schön kann es sein. Doch eine junge Frau wird auf einem Festival in Hamburg begrapscht. Sie ist wütend und postet eine Botschaft an den Täter – die Resonanz ist groß.

unbenannt_900x510

Ob Konzerte oder Festivals: Wo viele Menschen sind, da wird zwangsläufig gedrängelt. Körperkontakte sind so keine Seltenheit – im Gegenteil: Das passiert halt. Und jeder Teilnehmer hat dafür auch Verständnis – selbst, wenn dabei versehentlich auch mal intime Körperstellen berührt werden.

Doch was einer jungen Frau auf dem Spektrum-Festival in Hamburg passiert ist, kann nicht als “Versehen” bezeichnet werden. Es handelt sich eindeutig um eine absichtliche Handlung und ist sexuelle Belästigung der übelsten Sorte!

Einen Tag später schildert sie ihr ekelerregendes Erlebnis auf der offiziellen Facebook-Seite der Veranstaltung – und richtet eine emotionale Botschaft an ihren Peiniger.

Die Reaktion anderer Teilnehmer erfolgt prompt: Mit ihrem Statement spricht sie vielen anderen Menschen aus der Seele. Innerhalb kürzester Zeit wird ihr Posting tausendfach geliked und hundertfach kommentiert.

Kurze Zeit später meldet sich auch der Veranstalter selbst zu Wort und bezieht klar Stellung zu dem Vorfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.