Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn

Bitte teilen! Achtung Zeugen gesucht!
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn siehe Screenshot in Kommentar. Schilderung Beteiligter. Am Sonntagmorgen kam es in einer Diskothek im Öhringer Zeilbaumweg zu Streitigkeiten zwischen Deutschen (Russlanddeutsche) und Asylbewerber. Laut Aussage der Zeugen und der Polizei, war die Ursache der Streitigkeit vermutlich ein “Antanzen” der Freundin eines Diskothekengastes. ”Es waren etwa 30 – 40 Asylbewerber auf ca. 5 – 8 Deutschen (Russlanddeutsche). Asylbewerber waren mit Messern und Steinen bewaffnet. Ein Russlanddeutsche wurde eingekesselt und auf ihn wurde solange eingeschlagen bis aus seinem Mund Schaum kam. Ein Russlanddeutscher wurde festgehalten und ihm wurde mit einem Stein auf dem Kopf eingeschlagen. Mehrere Russlanddeutscher wurden mit Messer attackiert. Sehr tiefe Verletzungen im Hals und Rückenbereich. Eine Person liegt noch im Krankenhaus.” „Zwei Asylbewerber wurden von der Polizei noch vor Ort in Gewahrsam genommen, welche sie im Laufe des Montags aber wieder verlassen durften“ Quelle -> echo24. De.

“VIDEO DAZU IM LINK”

Wer war am Samstag/ Sonntag vor Ort?

Wer wurde auch angetanzt und angemacht?

Bitte schreibt uns an!

Auf euren Wunsch bleiben Sie Anonym!

Bitte vertraut uns und schreibt uns an! Oder Kripo Künzelsau Tel. 07940 9400

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.