Der Südharzer Polizeibericht: Zeugen gesucht und Radfahrer schwer verletzt

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen einer sexuellen Nötigung und Körperverletzung, die am zurückliegenden Wochenende passiert ist.
Eine 38-jährige Frau war dabei schwer verletzt worden.
Bezüglich einer sexuellen Belästigung am vergangenen Wochenende sucht die Polizei nun Zeugen. Foto: Sascha Fromm
Bezüglich einer sexuellen Belästigung am vergangenen Wochenende sucht die Polizei nun Zeugen. Foto: Sascha Fromm

Die Frau hatte auf dem Weg von der Alten Weberei zum Bahnhof einen Mann kennengelernt. Der soll die Frau auf dem Bahnhofsvorplatz sexuell bedrängt und anschließend geschlagen haben. Das Opfer konnte sich in die Bahnhofshalle retten und von dort den Rettungsdienst rufen. Die 38-Jährige wurde aufgrund mehrerer Verletzungen in das Südharz-Klinikum gebracht. Die Tat soll sich am Sonntag (12.06.2016) zwischen 6 Uhr und 7.10 Uhr in der Nähe des Harzquerbahnhofs und der Spardabank gewesen sein. Wer die körperliche Auseinandersetzung beobachtet hat oder Angaben zum Täter und seinem Auto machen kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 03631/96-0 zu melden.

Bargeld und Zigaretten gestohlen

Aus einem Getränkemarkt in Niedergebra sind in der Nacht zum Freitag bei einem Einbruch Zigaretten und Bargeld gestohlen worden. Unbekannte hatten an der Front des Marktes eine Scheibe eingeschlagen um in den Markt zu gelangen. Im Büro brachen sie gewaltsam einen Schrank auf und stahlen daraus die Wechselgeldkasse und Zigaretten im Wert von rund 2.500 Euro.
Vorrang nicht beachte
Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstag in Niedersachswerfen ein Mopedfahrer leicht verletzt worden. Der 31-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der Nordhäuser Straße unterwegs, als plötzlich unmittelbar vor ihm ein 25-jähriger Autofahrer aus dem Gegenverkehr nach links abbog. Der Mopedfahrer stürzte bei dem Zusammenstoß und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.
Radfahrer schwer verletzt
Auf dem Platz der Gewerkschaften ist am Donnerstagabend ein Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Er hatte den Platz mit seinem Fahrrad entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung überquert. Dadurch war er von einer Autofahrerin nicht gesehen worden, als sie vom Parkplatz in die Reichsstraße fahren wollte. Sowohl am Fahrrad, als auch am PKW entstanden erhebliche Sachschäden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.