Brutaler und rücksichtsloser Handtaschenräuber

Diese Vorgehensweise ist einfach nur brutal und rücksichtslos: Eine 72-jährige Bochumerin ist Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Am gestrigen Sonntag, 26. Januar, befand sich die Seniorin gegen 16.55 Uhr auf dem Gehweg der Zechenstraße. Plötzlich kam hinterrücks ein Mann und versuchte, ihr gewaltsam die Handtasche zu entreißen. Mit aller Kraft hielt die ältere Dame ihr “Hab und Gut” fest, stürzte und wurde noch einige Meter über den Boden mitgeschliffen. Anschließend biss der Räuber der Frau in die Hand, so dass sie von ihrer Tasche losließ. Mit der Beute (hochwertige Tasche, Bargeld, persönliche Dokumente) rannte der Mann in Richtung des angrenzenden Parks.

Die 72-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden: augenscheinlich “Ausländer”, Anfang 20 Jahre, zwischen 170 und 175 cm groß, schmächtige Statur, dunkle halb lange Haare, trug eine dunkle gehäkelte Mütze und eine Jacke.

Zeugenhinweise nimmt das Bochumer Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 0234 909-8105 oder außerhalb der Bürodienstzeit die Kriminalwache unter der Durchwahl -4441 entgegen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4503358

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.