Drei Männer wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen in Mühlacker angeklagt

Ziemlich genau vor zwei Jahren sollen drei Flüchtlinge im Enzkreis eine Jugendliche aus der Region vergewaltigt haben. Seit Mittwoch müssen sich die drei jungen Männer deshalb vor der Großen Auswärtigen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim unter Vorsitz von Richter Andreas Heidrich verantworten. Nach Verlesung der Anklageschrift und Angaben der drei Männer zu ihren persönlichen Verhältnissen wurde die Öffentlichkeit allerdings während der Zeugenvernehmung der Geschädigten ausgeschlossen.

In seiner Anklage hat Staatsanwalt Henrik Blaßies einem heute 20-jährigen Syrer sowie einem 20- und einem 22-jährigen Afghanen vorgeworfen, zusammen mit dem damals 17-jährigen Opfer nach einem Treffen in Pforzheim mit der Bahn nach Mühlacker gefahren zu sein. In der Wohnung des 22-Jährigen habe die Gruppe dann gemeinsam Alkohol getrunken. Anschließend sei es am Abend zur Vergewaltigung der Minderjährigen gekommen. Die junge Frau, die mit dem Syrer liiert war, sei von den anderen beiden bäuchlings aufs Bett gedrückt und festgehalten worden, während sich jeweils einer der Männer an ihr vergangen habe.

Die drei Angeklagten äußerten sich zum Prozessauftakt lediglich zu ihren bisherigen Lebensumständen – und der 22-Jährige ließ darüber hinaus durch seinen Anwalt klarstellen, dass er mit dem Opfer keinerlei sexuellen Kontakt gehabt habe.

Zur Anhörung der Geschädigten, die hinter verschlossenen Türen stattfand, war am Mittwoch auch ein Sachverständiger eingeschaltet worden. Richter Heidrich hatte die Befragung selbst zuvor als „aussagepsychologisch kitzlige Sache“ bezeichnet.

Drei weitere Prozesstage sind für 22. und 27. Januar, sowie 3. Februar angesetzt.

https://www.pz-news.de/region_artikel,-Erster-Prozesstag-Drei-Maenner-wegen-Vergewaltigung-einer-Minderjaehrigen-in-Muehlacker-angeklagt-_arid,1397347.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.