Bundespolizei sucht Zeugen Sexuelle Belästigung im Zug

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde gestern Nachmittag, gegen 14 Uhr, eine 21-Jährige aus Borken (Schwalm-Eder-Kreis).

Die Frau saß zur Tatzeit mit dem bisher Unbekannten in dem zur Abfahrt bereitgestellten Zug im Kasseler Hauptbahnhof. Der Mann soll sich an die Hose gegriffen und selbst befriedigt haben.

Nicht der erste Fall

Bereits Mitte Mai sei die Studentin von dem Mann auf gleiche Art belästigt worden. Nach dem gestrigen Vorfall erstattete die 21-Jährige Strafanzeige bei der Bundespolizeiinspektion Kassel. Für die Ergreifung des Straftäters ist es von Bedeutung, dass Betroffene so schnell wie möglich Strafanzeige bei der Polizei erstatten. Wichtig ist dabei, sich möglichst viele Merkmale zum Täter einzuprägen.

Personenbeschreibung

Bei dem Täter soll es sich um einen

  • ca. 180 cm großen,
  • sehr schlanken,
  • südeuropäisch aussehenden Mann, gehandelt haben.

Der Gesuchte hatte

  • schwarze Haare
  • dunkle Augen.
  • Bekleidet war er mit einer kurzen, grauen Hose, einem dunklen T-Shirt mit weißen Brustbalken und weißen Socken.
  • Zudem trug er eine Sonnenbrille.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der kostenfreien Tel.-Nr. 0800 6 888 000 bzw. unter der Tel.-Nr. 0561/81616 – 0 oder unter www.bundespolizei.de zu melden.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/63990/3965533

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen