Kinder mit Pfefferspray attackiert

Schon mehrfach hat es in einem Gemeindebau in Wien-Penzing wegen angeblich zu lauter Kinder Wirbel gegeben.

Mieter hatten sich des öfteren bei der Polizei über das aggressive Verhalten eines gebürtigen Iraners (61) beschwert, vor dem die Heranwachsenden Angst haben.

Am Mittwochabend eskalierte die Situation, der Mann griff zum Pfefferspray.

Um 19.30 Uhr wurde die Polizei in den Gemeindebau in der Jenullgasse gerufen, weil der 61-Jährige, der sich wieder über die Kinder echauffierte, zunächst die im Innenhof anwesenden Eltern zur Rede gestellt und dann gedroht hatte, die Kinder mit „Pfefferspray erblinden zu lassen“, falls sie weiterhin lärmen würden. Kurze Zeit später kam er zurück.

In Richtung der Kinder gesprüht
Der Mann war nun tatsächlich mit einem Reizspray bewaffnet und sprühte in Richtung der Kinder. Dabei wurde der 20-jährige Lebensgefährte einer Mutter leicht verletzt.

Der 61-Jährige wurde festgenommen und wegen schwerer Nötigung und Körperverletzung angezeigt. Zudem wurde ein Waffenverbot ausgesprochen.

Quelle: http://www.krone.at/1705977

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen