Chatbekanntschaft fordert Geld

Um die Veröffentlichung von Nacktbildern zu verhindern fordert ein unbekannter Chatpartner 5000,- Euro von einer Mainzerin.

Über mehrere Wochen entwickelte sich zwischen einer Mainzerin und einem ihr zunächst unbekannten Mann eine Chatbekanntschaft. Diese wurde mit den bekannten Messengerdiensten wie Facebook und Whattsapp geführt.

Im Verlauf der Onlinebeziehung wuchs das Vertrauen der jungen Frau zu ihrem Chatpartner und die Bekanntschaft wurde rege und intensiv fortgeführt. Zuletzt ließ sich die Mainzerin darauf ein, Nacktfotos von sich selbst zu fertigen und per Whattsapp zu versenden.

Kurz darauf forderte der Mann Geld von ihr um ein Paket aus Kenia zu versenden. Als die junge Frau darauf jedoch nicht einging, erhöhte der Täter seine Forderung auf 5000,- EUR und drohte damit, die Nacktbilder zu veröffentlichen.

Die Geschädigte ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erstattete Strafanzeige bei der Polizei. Die Polizei warnt regelmäßig davor, in Messengerdiensten zu viele persönliche Daten von sich preis zu geben.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3774964

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.