Zugbegleiter bei Fahrscheinkontrolle angegriffen

Zu einem körperlichen Angriff eines 16-jährigen Gambiers auf zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn ist es am Sonntagabend gegen 18 Uhr in einem Intercity zwischen Offenburg und Freiburg gekommen. Grund war offenbar die vorausgegangene Fahrscheinkontrolle.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand konnte der 16-Jährige den beiden Zugbegleitern lediglich ein Baden-Württemberg-Ticket vorzeigen, das jedoch nicht mehr gültig war. Darauf angesprochen, ging der 16-Jährige auf die Kontrolleure los, stieß die Zugbegleiterin zur Seite und versuchte offenbar ihren Kollegen im Halsbereich zu würgen. Ein couragierter Zeuge kam zur Hilfe und konnte dadurch wohl Schlimmeres verhindern.

Bei Ankunft des Zuges in Freiburg um 18.06 Uhr wartete bereits eine alarmierte Streife der Bundespolizei und nahm den jungen Gambier vorläufig fest. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischer Erpressung, Körperverletzung und Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein unter +49 7628 8059-0 zu melden.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3725928

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.