Mitten in der Nacht: Männer halten 23-Jährige fest und begrapschen sie

Wenn man als Frau nachts alleine unterwegs ist, hat man ohnehin manchmal ein mulmiges Gefühl. Für eine 23-Jährige wurde ein nächtlicher Spaziergang jetzt zur Tortur.

Als sie am Sonntagmorgen gegen 2 Uhr die Borchener Straße in Richtung Innenstadt entlangging, wurde sie plötzlich auf Höhe der Karlstraße kurz hinter dem Bürgerpark von drei unbekannten Männern verfolgt.

Sie näherten sich der jungen Frau von hinten. Dann griffen sie zu: Die Fremden hielten die 23-Jährige fest und begrapschten sie. Währenddessen drängten sie sie weiter Richtung Innenstadt.

Dem Opfer gelang es dabei nicht, sich loszureißen. Sie war den Unbekannten hilflos ausgeliefert. Zu ihrem Glück erkannten zwei andere Männer, die in der Nähe der Synagoge an der Pipinstraße waren, ihre Notlage und schritten ein.

Die Verdächtigen ließen daraufhin von der jungen Frau ab. Allerdings schubsten sie sie bei ihrer Flucht noch in ein Gebüsch. Ihre Retter halfen ihr schließlich auf und brachten sie nach Hause. Von dort aus riefen sie noch die Polizei.

Nach Angaben des Opfers redete das verbrecherische Trio, das

  • zwischen 25 und 35 Jahre alt sein soll,
  • in einer osteuropäischen Sprache.
  • Einer der Beteiligten hatte eine Glatze.

Die beiden Männer, die der Frau geholfen haben, werden gebeten sich bei der Polizei unter 05251/3060 zu melden.

Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/polizei-sexuelle-belaestigung-verfolgen-begrapschen-junge-frauunbekannte-fremde-paderborn-328566

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.