14-Jährige zeigt sexuelle Belästigung an

Ein unbekannter Mann schloss auf der Rutsche zu ihr auf, das Mädchen fand sich zwischen den Beinen des Täters wieder.

Einen möglichen Fall sexueller Belästigung im Norderstedter Erlebnisbad Arriba hat am Dienstag ein 14-jähriges Mädchen angezeigt. Gegen 16.30 Uhr befand sie sich zusammen mit einer gleichaltrigen Freundin auf einer Wasserrutsche in dem Schwimmbad. Sie bemerkte, dass ein unbekannter Mann wiederholt hinter ihr rutschte. Plötzlich schloss der Mann auf der Rutsche zu ihr auf, das Mädchen fand sich zwischen den Beinen des Mannes wieder. Hinweise darauf, dass es zu Berührungen des Intimbereiches gekommen ist, liegen nicht vor, berichtet die Polizei.

Der Mann verließ das Bad unerkannt.

Er soll laut Aussage der Mädchen

  • etwa 20 bis 25 Jahre alt,
  • schlank
  • etwa 1,80 Meter groß sein.
  • Er habe dunkle Haare
  • trage einen Dreitagebart.
  • Die Mädchen beschrieben ihn als Südosteuropäer,
  • er habe mit entsprechendem Akzent gesprochen.

Sexuelle Übergriffe gab es in den vergangenen Jahren immer wieder im Arriba. Zuletzt hatte 2016 der Prozess um zwei Flüchtlinge Schlagzeilen gemacht, die angeblich eine 14-Jährige in dem Wildwasserkanal vergewaltigt haben sollten. Es stellte sich heraus, dass einer der Angeklagten dem Mädchen einen Kuss auf die Hüfte gegeben hatte. Die Vergewaltigung hingegen hatte das Mädchen erfunden. Das Bad hatte nach dem Vorfall seine Videoüberwachung ausgebaut und das Security-Personal aufgestockt.

Quelle: https://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article211530789/14-Jaehrige-zeigt-sexuelle-Belaestigung-an.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.