Wollte er eine junge Frau zum Oral-Sex zwingen?

Es sollte ein gemütlicher Abend in der Dresdner Neustadt werden: Jennifer K.* (18) und ihre Freundin (21) trafen sich an der Scheune, tranken dort mit Kamalludin M. (20) und einem weiteren Mann ein paar Bier.

Doch dann soll der Flüchtling über die Dresdnerin hergefallen sein. Der Staatsanwalt ist sich sicher: Kamalludin hat am Abend Jennifer den Hals zugedrückt, wollte sie zum Oral-Sex zwingen, küsste sie und rieb sein erigiertes Glied an ihr.

Der Angeklagte sieht das ganz anders: Jennifer sei ihm auf die Toilette gefolgt, sie hätten sich dann geküsst – bis die Freundin dazukam und ihm eine Ohrfeige verpasst habe.

Doch die Freundin will von einer Eifersuchtsszene nichts wissen: „Die beiden sind gleichzeitig auf Toilette gegangen“, sagte sie vor Gericht aus.

„Dann habe ich gemerkt, dass sie eine Ewigkeit weg ist und bin hinterher. Da habe ich gesehen, wie er sie gegen die Wand drückte und sich an ihr rieb. Ich bin auf ihn los, da ist er weggerannt.“

Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-neustadt-gericht-scheune-uebergriff-oral-sex-toilette-sexuelle-noetigung-291098

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.