Versuchter schwerer Straßenraub

Am Donnerstag, 15. Juni, gegen 22 Uhr, versuchten fünf Unbekannte einen 34-Jährigen an der Berliner Straße zu berauben.

Der Mann wehrte sich und konnte flüchten. In Höhe der Spar- und Darlehnskasse Bockum-Hövel umzingelten die Täter geradezu ihr Opfer.

Sie forderten die Herausgabe von Geld und eines Handys. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen versuchten zwei Täter den 34-Jährigen zu schlagen.

Er wich aus und schlug zurück. Dabei traf der Mann mindestens drei Täter.

Ein weiterer ergriff daraufhin eine Pistole und zog den Verschluss nach hinten. Der 34-Jährige erkannte die Schusswaffe und flüchtete in westliche Richtung.

Die Unbekannten ergriffen ebenfalls die Flucht und rannten in Richtung des Halloh-Park davon.

Die

  • fünf schwarzhaarigen Männer
  • sind etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß,
  • etwa 30 bis 35 Jahre alt
  • zum Teil Bartträger.
  • Alle trugen Jeanshosen, zumindest ein Täter ein weißes Oberteil.
  • Die Personen sprechen gebrochenes Deutsch
  • haben ein südländisches Erscheinungsbild.

Zwei Täter wurden vermutlich verletzt. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 entgegen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3661031

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.