„Verdacht der Vergewaltigung in Göhren“

Wie wir in der Pressemitteilung vom 01.05.17 mitteilten, wurde am 30.04.17, gegen 23.00 Uhr, in der Strandstraße von Göhren eine 56-jährige Frau vergewaltigt. Der unbekannte Täter führte ein Messer bei sich.

Die Geschädigte erlitt durch dieses gewaltsame Sexualdelikt schwere Verletzungen. Durch die vordergründig notwendige ärztliche Versorgung gestalteten sich die Ermittlungen zunächst schwierig.

Die Erstellung eines Phantombildes ist leider nicht möglich.

Durch die Ermittler konnten zahlreiche Spuren gesichert werden. Derzeit laufen noch die Auswertungen, wir sind jedoch zuversichtlich, dass es möglich sein wird, sogenannte Fremd-DNA, also wahrscheinlich die des unbekannten Tatverdächtigen, extrahieren zu können.

Die Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Zeit, in welcher durch Zeugen mögliche Wahrnehmungen gemacht werden konnten, ausgedehnt werden muss. Wir bitten alle Personen, die sich in der Zeit von 23.00 Uhr bis 03:00 Uhr im Bereich der Strandstraße / Thiessower Straße aufgehalten haben, sich bei der Polizei zu melden.

Insbesondere möchten wir alle Besucher, die den Abend vom 30.04.17 zum 01.05.17 in der Nachtbar „Zum Lotsen“ verbracht haben, bitten sich zu melden.

Bitte unterstützen Sie unsere Ermittlungen und melden Sie sich unter der Telefonnummer 0395/5582-2224, über die Internetwache www.polizei.mvnet.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3628475

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.