Mutmaßlicher Amokläufer ist 36-Jähriger aus Wuppertal

Ein mit einer Axt bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend im Düsseldorfer Hauptbahnhof sieben Menschen verletzt. Darunter ist nach Informationen unserer Redaktion ein 13-jähriges Mädchen. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

Es handelt sich nach Angaben der Polizei um einen 36-jährigen Mann, der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammt und in Wuppertal lebt.

Er soll unter einer psychischen Störung leiden. Der Mann hatte gegen 20.50 Uhr am Hauptbahnhof Reisende mit einer Axt angegriffen. Sieben Menschen wurden verletzt, drei davon schwer. Einer der Verletzten hat eine Schädelfraktur erlitten.

Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, auch Einsatzkräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) waren vor Ort. Der Hauptbahnhof wurde abgeriegelt. Die Polizei bezeichnet die Tat als Amoklauf. Auf einen terroristischen Hintergrund gibt es bisher keine Hinweise.

Quelle: RP

FOTO: Gerhard Berger

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen