Polizei verhaftet Sextäter von Neusäß – Zeugen gesucht

Meldung vom

Anfang August war eine 18jährige Studentin in der Nähe des Neusäßer Bahnhofs unterwegs. Im Bereich der Hauptstraße wurde sie von einem Mann angesprochen und anschließend an Brust und im Intimbereich begrabscht. Jetzt konnte die Polizei einen Mann verhaften. Er sitzt nun wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung in Untersuchungshaft.

Am 06.08.2016, gegen 21:50 Uhr, lief eine 18jährige Studentin vom Bahnhof in Neusäß die Hauptstraße in Richtung Norden entlang. Kurz vor der Ortliebstraße, saß an der Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Mann, der ihr etwas zurief. Sie ignorierte diesen Mann und bog vor der Ortliebstraße nach rechts auf den unbeleuchteten Fußweg ein. Von hinten konnte sie Schritte wahrnehmen und plötzlich stellte sich der Mann von der Bushaltestelle ihr in den Weg. Er sprach sie in englischer Sprache an und hielt sie anschließend fest. Die Frau machte laut verständlich klar, dass sie gehen will. Allerdings ließ er nicht von ihr ab und fasste ihr oberhalb der Kleidung an die Brust und in den Intimbereich. Daraufhin rief sie laut um Hilfe.

Die weiteren Ermittlungen der Kripo Augsburg haben zwischenzeitlich ergeben, dass in vorliegendem Fall ein massiver sexueller Übergriff auf die Geschädigte stattfand und deswegen der Verdacht einer Vergewaltigung besteht.

Inzwischen konnte durch die Beamten der Kripo Augsburg ein 36jähriger Mann nigerianischer Herkunft mit Wohnsitz in Neusäß ermittelt und am Freitag, 19.08.2016, in seiner Wohnung widerstandslos festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg hat der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts der Vergewaltigung erlassen und anschließend in Vollzug gesetzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg sucht in diesem Zusammenhang nach wie vor Zeugen und bittet alle Personen, die sich zur Tatzeit am Samstag, 06.August 2016 zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr in Neusäß in der Hauptstraße im Bereich des Bahnhofs, am Jugendzentrum Stereoton oder am nahegelegenen P & R Parkplatz aufgehalten haben, sich zu melden. Insbesondere werden zwei Personen als Zeugen gesucht, die sich am Bahnhof aufgehalten hatten und durch die Hilfeschreie der geschädigten Frau offenbar auf das Geschehen aufmerksam wurden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg unter 0821/323-3810 entgegen.

Quelle: presse-augsburg

Foto: Polizei

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen