Durchsuchen nach
Schlagwort: Krefeld

Bahn will Sicherheitspersonal einstellen

Bahn will Sicherheitspersonal einstellen

Nach den jüngsten Attacken in Zügen will die Deutsche Bahn zusätzliches Personal einstellen. Zuletzt war es auch am Krefelder Hauptbahnhof zu Übergriffen gekommen.
240856807

 

Im kommenden Jahr werden Hunderte neue Sicherheitskräfte in Waggons und in Bahnhöfen patrouillieren., das sagte Bahnchef Rüdiger Grube heute. Dies geschehe vor allem in Bezug auf die terroristischen Anschläge und Zwischenfälle aus der jüngsten Vergangenheit. Grube zeigte sich “entsetzt und tief betroffen” über die mutmaßlich islamistischen Anschläge von Würzburg und Ansbach sowie den Amoklauf von München. Jedoch auch pragmatisch: “Selbst ein noch so ausgeklügeltes Sicherheitskonzept wird derartige Gewalttaten nie restlos ausschließen können.”

Am Krefelder Hauptbahnhof war es zuletzt zu zwei Zwischenfällen gekommen, die zur Anzeige gebracht wurden. Am vergangenen Wochenende wurde eine 15-Jährige von einem Mann sexuell belästigt. Ebenfalls am Wochenende kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die mit mehreren Schnittverletzungen im Gesicht des Geschädigten endete. Beide Taten spielten sich nachts im Bereich des Südausganges ab.

Derzeit seien rund 3700 unternehmenseigene Sicherheitskräfte zur Unterstützung der rund 5000 Bundespolizisten auf Bahnanlagen im Einsatz.

Quelle: http://www.mein-krefeld.de/die-stadt/bahn-will-sicherheitspersonal-einstellen-aid-1.6145375

Sexuelle Belästigung am Krefelder Bahnhof

Sexuelle Belästigung am Krefelder Bahnhof

Eine 15-jährige Jugendliche soll am Samstagabend (23.07.2016) am Krefelder Hauptbahnhof sexuell belästigt worden sein. Ein junger Mann passte sie an einer öffentlichen Toilette ab und zog sie dann in ein nahes Gebüsch.

Schlag_Gewalt-620x503

Dort kam es gegen ihren Willen zu sexuellen Handlungen. Ein Passant kam dem Mädchen zur Hilfe und stieß den mutmaßlichen Täter weg. Er konnte fliehen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Vorfalls.

Quelle: http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/sexuelle-belaestigung-krefeld-100.html

Nur acht von 100 angezeigten Vergewaltigungen werden geahndet

Nur acht von 100 angezeigten Vergewaltigungen werden geahndet

Wer sich bislang bei einer Vergewaltigung nicht körperlich wehrt und es danach aus Scham versäumt, einen Frauenarzt oder ein Krankenhaus (Beweissicherung) aufzusuchen, hat es schwer. Meistens wird das Verfahren eingestellt.

2345964994

Eines vorweg: Der Mann aus Neuss, der in Krefeld eine junge Frau vergewaltigt haben soll, muss wahrscheinlich kein Urteil fürchten. Das Verfahren wurde (wie so oft bei ähnlich gelagerten Fällen) eingestellt. Das mutmaßliche Opfer hätte sofort nach der Tat zu einem Frauenarzt oder ins Krankenhaus fahren müssen. Da diese Beweissicherung nicht erfolgt ist, kann es nicht zu einem Prozess kommen, da der Beschuldigte offenbar zwei Zeugen aufbieten kann, die bestätigen, dass es sich bei dem Zusammentreffen nicht um eine Vergewaltigung gehandelt habe, sondern um „einvernehmlichen Sex“. Das Opfer ist nach Aussage der besten Freundin allerdings lesbisch und wird nun von der Opferhilfsorganisation „Weißer Ring“ betreut. Von Frank Möll

Von 100 angezeigten Vergewaltigungen werden im Schnitt nur acht Täter bestraft. Das Bundesjustizministerium will dies nun ändern und die Gesetze verschärfen. Danach hätte schon ein „Nein“ der jungen Frau gereicht, auch wenn sie geschockt und „wie gelähmt“ war, wie ihr Umfeld berichtet.

„Wer gegen den erkennbaren Willen einer anderen Person sexuelle Handlungen an dieser vornimmt, wird mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren bestraft“ – ein Gesetz, das für die junge Frau zu spät kommt. Doch wenn „Aussage gegen Aussage“ steht, wird es auch weiterhin schwer werden, die Wahrheit herauszufinden.

Quelle: http://www.stadt-kurier.de/neuss/nur-acht-von-100-angezeigten-vergewaltigungen-werden-geahndet-aid-1.6106588

Sexuelle Belästigung in Hüls: Flüchtling festgenommen

Sexuelle Belästigung in Hüls: Flüchtling festgenommen

Am Dienstagabend soll ein Zuwanderer (23) eine 56-jährige Krefelderin auf der Kempener Straße sexuell belästigt haben. Der Sohn der Frau folgte dem Mann. 

Gegen 18 Uhr war die Krefelderin zu Fuß mit ihrem erwachsenen Sohn in Hüls unterwegs. Der 23-Jährige kam ihr entgegen und fasste ihr im Vorbeigehen an die Brust und in den Schritt.

Der Sohn des Opfers nahm die Verfolgung des Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei auf.

Die Beamten nahmen den alkoholisierten Mann, der zurzeit in einer Unterkunft in Hüls untergebracht ist, zunächst vorläufig fest. Der Verdächtige hält sich seit März 2016 im Bundesgebiet auf.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Quelle: http://www.stadt-spiegel-krefeld.de/die-stadt/sexuelle-belaestigung-in-huels-fluechtling-festgenommen-aid-1.6033018

Krefeld Sexuelle Belästigung in Hüls: Flüchtling festgenommen

Krefeld Sexuelle Belästigung in Hüls: Flüchtling festgenommen

Krefeld

Sexuelle Belästigung in Hüls: Flüchtling festgenommen
Krefeld. Am Dienstagabend soll ein Zuwanderer (23) eine 56-jährige Krefelderin auf der Kempener Straße sexuell belästigt haben. Der Sohn der Frau folgte dem Mann. 

Gegen 18 Uhr war die Krefelderin zu Fuß mit ihrem erwachsenen Sohn in Hüls unterwegs. Der 23-Jährige kam ihr entgegen und fasste ihr im Vorbeigehen an die Brust und in den Schritt.

Der Sohn des Opfers nahm die Verfolgung des Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei auf.

Die Beamten nahmen den alkoholisierten Mann, der zurzeit in einer Unterkunft in Hüls untergebracht ist, zunächst vorläufig fest. Der Verdächtige hält sich seit März 2016 im Bundesgebiet auf.

Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Quelle: http://www.stadt-spiegel-krefeld.de/die-stadt/sexuelle-belaestigung-in-huels-fluechtling-festgenommen-aid-1.6033018

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen