Unbekannter Räuber mit Bildern gesucht – Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 20.12.2017

Mit der Veröffentlichung von Bildern suchen die Ermittler nach einem Unbekannten, der im Verdacht steht, im August 2017 einen Fahrgast in Spandau beraubt zu haben.

Am 29. August 2017 gegen 5 Uhr stieg der unbekannte Mann in einen Bus der Linie 236 an der Haltestelle Eiswerderstraße in Spandau. Hier begab er sich in den hinteren Teil des Busses und sprach den dort sitzenden 22-Jährigen an.

Unter Vorzeigen einer vermeintlichen Schusswaffe soll er hierbei den jungen Mann erfolglos zur Herausgabe seines Handys aufgefordert haben. Anschließend griff er in das geöffnete Portemonnaie des 22-Jährigen und entnahm hieraus einen Geldschein. An der Haltestelle U-Bahnhof Spandau verließ der Beraubte danach den Bus.
Der Unbekannte ist

  • ca. 25 bis 33 Jahre alt
  • etwa 170 bis 180 cm groß.
  • Er ist von kräftig trainierter Statur
  • trug einen Vollbart.
  • Am Tattag war er mit einem rosafarbenen Hemd bekleidet.

Die Ermittler fragen:

  • Wer kennt die abgebildete Person?
  • Wer kann Angaben zu deren Aufenthalt machen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise bitte an das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 in der Charlottenburger Chaussee 75 in Berlin-Spandau unter der Telefonnummer (030) 4664-273115 sowie jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.659200.php

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.