Rucksack geraubt

Am Samstag, 11.03.2017, gegen 01:10 Uhr, verließ ein 17-jähriger Jugendlicher aus Telgte zusammen mit drei oder vier Männern im Warendorfer Bahnhof den Zug aus Richtung Münster.

Zuvor hatte der 17-Jährige die Männer um Hilfe gebeten, da er den Ausstieg aus dem Zug in Telgte verpasst hatte.

In einer zurzeit nicht näher bekannten Seitenstraße in Bahnhofsnähe entrissen die Männer dem 17-jährigen den mitgeführten Rucksack und liefen davon. Der Jugendliche verfolgte die Männer, diese bedrohten ihn daraufhin mit einem Messer und schlugen auf ihn ein. Sie forderten ihn auf, seine Schuhe auszuziehen. Als er sich weigerte wurde er erneut geschlagen. Anschließend liefen die Männer in unbekannte Richtung davon.

Die Täter werden beschrieben als

  • etwa 15 bis 19 Jahre alt
  • mit südländischem Aussehen.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg, die Ermittlungen dauern an. Wer kann Angaben zu dem Raub machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3582313

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.