Messer-Überfall in Kiez-Hostel

Erst drohte der Täter mit einem Messer und stach nach dem Opfer, dann kamen noch zwei weitere Angreiferinnen und schlugen auf den 21-Jährigen ein. Das Opfer konnte sich in seinem Zimmer einsperren.

Die Polizei fahndet nach einem Mann und zwei Frauen, die am frühen Samstagmorgen einen 21-Jährigen Hostelgast auf St. Pauli überfallen haben.

Auf dem Flur des Hostels A&O an der Reeperbahn wurde der junge Mann vor seinem Zimmer von einem Unbekannten attackiert und geschlagen. Anschließend forderte der Angreifer vom seinem Opfer Bargeld.

Der 21-Jährige händigte ihm daraufhin einen niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag aus, doch der Täter wollte sich damit nicht zufrieden geben.

Daraufhin musste der junge Mann sein Zimmer öffnen, in dem sich auch sein Mitbewohner (26) aufhielt. Der unbekannte Täter zog währenddessen ein Messer und versuchte den 21-Jährigen zu stechen, blieb dabei allerdings erfolglos.

Unmittelbar danach kam es dann zu einem Handgemenge zwischen den beiden jungen Männern und dem Angreifer, der auf den Flur zurückgedrängt werden konnte. Die Situation schien für die Attackierten zunächst unter Kontrolle, doch dann tauchten wie aus dem Nichts zwei Frauen, mutmaßliche Komplizinnen des Täters, auf und schlugen auf den 21-Jährigen ein.

Geistesgegenwärtig schloss sich das Opfer in seinem Zimmer ein – das Trio flüchtete.

Glücklicherweise wurde der Mann nur leicht verletzt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Der Haupttäter soll

  • etwa 20 Jahre alt sein,
  • 1,80 Meter groß sein
  • ein “nordafrikanisches Erscheinungsbild” haben.

Die beiden mutmaßlichen Begleiterinnen des Täters konnten nicht beschrieben werden.

Hinweise an die Polizei Hamburg unter der Rufnummer (040) 42 86 56 789.

Quelle: MOPO

Foto: dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.