Flüchtling (17) missbrauchte Kinder in Asylheim

Schwerer Vorwurf gegen einen erst 17 Jahre alten Flüchtling aus dem Jemen: Der junge Mann soll in einer Asylunterkunft in Niederösterreich sechs Buben im Alter von sieben bis zehn Jahren sexuell missbraucht haben. Der 17- Jährige wurde festgenommen.

Zu den Übergriffen in der Unterkunft in der ehemaligen Custozza- Kaserne in Neulengbach sei es zumindest seit Jahresbeginn gekommen.

“In diesem Heim werden Familien und Jugendliche untergebracht”, weiß Polizeisprecher Johann Baumschlager.

Ein Vater eines betroffenen Buben alarmierte den Betreiber des Heims, dieser setzte wiederum die Polizei in Kenntnis. Im Zuge der Ermittlungen wurden weitere Opfer bekannt.

Der 17- Jährige, der unbegleitet nach Österreich gekommen war, wurde daraufhin am 9. Februar festgenommen, er bestreitet jedoch sämtliche Vorwürfe.

“Bislang sind sechs Opfer bekannt, es handelt sich dabei um Buben aus Afghanistan”,
so Baumschlager gegenüber krone.at. Die Polizei schließt jedoch nicht aus, dass es noch weitere Opfer geben könnte. Der Tatverdächtige wurde in die Justizanstalt St. Pölten gebracht.
Foto: Martin Jöchl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.