Elfjähriger in Wörrstadt vor Raubüberfall gerettet

Ein couragierter Bürger hat am Donnerstagmittag einen elf Jahre alten Schüler vor einem Raubüberfall in der Goethestraße bewahrt.

Der Junge war gegen 14 Uhr in Richtung Bahnhof unterwegs, als er von hinten einen Schlag abbekam und zu Boden stürzte. Als er sich wieder aufrappelte, forderte der Täter ihn auf, ihm sein Geld und seine Wertgegenstände zu geben. Als der Schüler sich weigerte, zog sein Gegenüber ein Messer, nahm sich aus der Jackentasche des Jungen zwei Euro und zog ihm die Uhr vom Handgelenk. Der Elfjährige konnte jedoch einen Passanten auf sich aufmerksam machen, der darauf den Dieb aufforderte, dem Jungen die Sachen zurückzugeben. Das machte der Täter und ging in Richtung Obere Schulstraße davon.

Der Mann wird als südländisch, zwischen 17 und 18 Jahre alt, mit kurz gelockten, schwarzen Haaren und als Brillenträger beschrieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und blauen Schuhen der Marke Nike. Außerdem soll der Mann ein auffälliges Tattoo auf dem rechten Handrücken gehabt haben.

Die Polizei Wörrstadt bittet um Zeugenhinweise unter 06732-91 10. Es wird insbesondere darum gebeten, dass sich der helfende Passant als Zeuge zur Verfügung stellt.

Quelle: Allgemeine Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.