Pöbeleien an der Zentralhaltestelle weiterhin ein Problem

Stadt und Polizei bekommen das Sicherheitsproblem an der Zentralhaltestelle nicht in den Griff.

Wegen andauernder Pöbeleien fühlen sich vor allem Frauen abends und nachts nicht mehr sicher.

Das hat eine Umfrage unseres Senders ergeben.

Polizei und Ordnungsamt sind nach eigener Aussage so oft wie möglich vor Ort, um für Ruhe zu sorgen. Eine permanente Streife an der Zentralhaltestelle sei allerdings nicht möglich. Beiden Behörden fehlt dafür einfach das Personal.

Der Sicherheitsdienst der CVAG ist zwar präsent, den Mitarbeitern sind rechtlich jedoch die Hände gebunden. Laut CVAG dürfen die Sicherheitsleute nur in den Bussen und Bahnen Platzverweise aussprechen – nicht aber an Haltestellen. Eine Verbesserung der Situation ist damit vorerst nicht in Sicht.

Quelle: Radio Chemnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.