BKA legt Studie vor: 2016 verübten Zuwanderer 214.600 Straftaten in Deutschland

Während besonders hartnäckige Realitätsverweigerer die höhere Kriminalitätsbelastung von Zuwanderern gegenüber der einheimischen Bevölkerung immer noch hartnäckig in Abrede stellen, weiß man es beim Bundeskriminalamt (BKA) besser. Dieses hat jetzt eine Studie unter dem Titel „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ vorgelegt und darin aktuelle Zahlen präsentiert.

Aus der Studie geht hervor, daß Zuwanderer derzeit statistisch etwa 800 registrierte Straftaten pro Tag verüben. Besonders stark am kriminellen Geschehen beteiligt sind Staatsangehörige aus den Maghreb-Staaten (für die sich in der internen Kommunikation der nordrhein-westfälischen Polizei das Kürzel „Nafri“ für „Nordafrikaner“ einbürgerte).

Wörtlich heißt es in der BKA-Studie: „Von Januar bis September 2016 wurden 214.600 Fälle im Zusammenhang mit versuchten und vollendeten Straftaten registriert, bei denen mindestens ein Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde.“ Schwerpunkte der Zuwandererkriminalität seien Vermögens- und Fälschungsdelikte, Diebstahlsdelikte sowie Rohheitsdelikte und Straftaten gegen die persönliche Freiheit.

Überdurchschnittlich häufig, gemessen am Anteil an der Zuwandererbevölkerung, werden dem BKA zufolge Tatverdächtige aus den Maghreb-Staaten, Georgien, vom Balkan sowie aus den schwarafrikanischen Ländern Gambia, Nigeria und Somalia auffällig.

Quelle: ZUERST

Ein Gedanke zu „BKA legt Studie vor: 2016 verübten Zuwanderer 214.600 Straftaten in Deutschland

  1. Mir wird’s wirklich schlecht wenn ich täglich solche Nachrichten lese. (In der MSM hört man kaum etwas; man möchte natürlich die neue “Fachkräfte in keine Verlegenheit bringen)
    Was für Beweise brauchen wir (die deutsche Bürger, die Steuerstahler) noch? Wie kann es sein, dass es immer noch Menschen gibt die diese “Einwanderungspolitik” verteidigen und ignorieren?
    Mein Leben hat dieses Politik verändert. Ich werde jetzt niemals alleine spazieren gehen. Alle 100 meter kommen mir irgendwelche “Fremde” (viele auf Fahrräder) entgegen…und Ich bin schon mehrere mals von Moslems “angepöbelt” worden, (und das zwar schon VOR Merkels-wahnsinnige-Genozid-Flüchtlings-islamisierungs-Plan), und es ist noch viel schlimmer geworden. WAS. ich frage nochmal, WAS, braucht man hier eigentlich noch als Beweis? Wie viele terrorististe Anschläge müssen wir erleben, wie viele Vergewaltigungen (was jetzt an der Tagesordnung ist), Amok-Läufer mit Machete, wie viele Kinderschändung, Diebstahl, Sexuelle Belästigungen, MORD, Drogen-Handel, arabische Klans, keine Schweinefleisch in Kindergärten, und, und, und, BEVOR das VOLK aufsteht und sagt GENUG IST GENUG?!?
    Wir (Unsere Politiker) haben mittlerweise so viele kriminelle “Dschihadisten” von der gesamte islamische Welt hier eingeladen (und durch uns Steuerzahler GEZWUNGEN unterstützt) dass es jetzt unmöglich ist um überhaupt zu identifizieren wer feindlich und wer friedlich ist. Toll. Jetzt ist es auch noch “MODE” dass jeder ein BART trägt. Wunderbar. Noch mehr Verwirrung. Nicht nur haben wir “Schutzsuchende” aus Syrien (die auch ihre Teil an Kriminalität genommen haben), sondern Wirtschaftsflüchtlinge von überall in der islamische Welt, aber unsere Männer tragen auch noch Bärte! Wer ist was, wen, woher, huh?
    Wie DOOF (eigentlich wissen die Politiker genau was sie machen) kann man sein? Das muss mit ABSICHT sein. Anders kann man das nicht erklären. Ein Wort: GENOZID.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.