17-Jährige in Königswinter sexuell bedrängt

Die Kripo fahndet nach einem 20 bis 25 Jahre alten Mann, der am vergangenen Freitag in Niederdollendorf eine 17-Jährige sexuell bedrängt haben soll. Die Polizei hofft vor allem, dass sich Passanten melden, die den Vorfall beobachtet haben könnten.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, führte die 17-Jährige ihren Hund aus, als sie gegen 14.45 Uhr auf dem Gehweg zwischen Sportplatz und Bahnlinie in Niederdollendorf von einem jungen Mann, der auf einem schwarzen Herrenrad unterwegs war, in ein Gespräch verwickelt wurde. Im Laufe der Unterhaltung bedrängte der Unbekannte die 17-Jährige und versuchte sie zu küssen. Das Geschehen könnte von zwei Passanten, einem vorbeifahrenden Radfahrer und einer entgegenkommenden Fußgängerin beobachtet worden sein, so die Polizei.

Der Unbekannte ließ von der Jugendlichen ab und fuhr auf seinem Fahrrad davon. Noch am Nachmittag nahm die Polizei nach eigenen Angaben die Ermittlungen auf, Mittwoch veröffentlichte sie den Fahndungsaufruf.

Der Verdächtige soll

  • 1,75 bis 1,80 Meter groß sein,
  • er hatte einen Dreitage-Bart 
  • sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke, darunter trug er einen roten Pullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte.
  • Der junge Mann fuhr ein schwarzes Herrenrad.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 12 bitten Zeugen, insbesondere den vorbeifahrenden Radfahrer und die entgegenkommende Fußgängerin, sich zu melden unter Tel. (02 28) 150 oder per Mail

Quelle: Bonner Rundschau

Foto: dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.