Frau stürzte Treppe hinunter: Polizei identifiziert U-Bahn-Treter

Die Polizei hat einen der Männer identifiziert, die in einer Berliner U-Bahn-Station daran beteiligt waren, als eine Frau die Treppe hinuntergetreten wurde. Der Verdächtige wird derzeit vernommen.

Das berichtet die “Berliner Zeitung”. Einzelheiten zu der Person des Mannes sind bisher nicht bekannt. Zu der Identifizierung soll dem Bericht zufolge der Hinweis eines Bekannten geführt haben. Der Vorfall hatte sich bereits im Oktober an der Bahnstation Herrmannstraße in Berlin-Neukölln ereignet.

Seit vergangenem Donnerstag suchten die Ermittler mit der Aufnahme einer Überwachungskamera nach einem Mann, der die 26-Jährige in den Rücken trat. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft gegenüber FOCUS Online sagte, handelt es sich bei dem nun identifizierten Mann nicht um den Haupttäter, sondern mutmaßlich um einen seiner Begleiter.

Die Polizei hatte nach Veröffentlichung des Videos zehn Hinweise aus der Bevölkerung bekommen.

Anderer Fall von Gewalt gelöst

Das Opfer war mehrere Stufen hinabgestürzt und hatte sich den Arm gebrochen.

Der unvermittelte Angriff hat eine Debatte über Gewalt im öffentlichen Raum ausgelöst.

Ein anderer Fall von Gewalt an einem Berliner U-Bahnhof wurde inzwischen mit Hilfe von Bildern einer Überwachungskamera gelöst, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung sei ein mutmaßlicher Räuber gefasst worden. Der 32-Jährige soll Anfang Oktober einen 56-Jährigen im U-Bahnhof Rathaus Spandau schwer verletzt haben, um ihn zu bestehlen.

Quelle: Focus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.