47-Jährige belästigt – Polizei setzt Spürhunde ein

Schlimmer Übergriff am Freitagabend am „Platz der Republik“: Ein unbekannter Mann soll eine 47-jährige Frau in Ottensen von hinten angegriffen – und sie zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, war die 47-Jährige am Freitag gegen 20 Uhr mit ihrem Hund in dem Parkgelände beim Stuhlmannbrunnen an der Museumsstraße in Ottensen unterwegs. Plötzlich fasste ein Unbekannter sie von hinten an. Der Täter forderte sexuelle Handlungen von ihr, so die Polizei.

Dann kam es zu einer Rangelei. Die Frau wehrte sich, der Sex-Täter flüchtete. Bei dem Übergriff wurde das Opfer leicht verletzt. Kurz darauf vertraute sie sich einem Bekannten an und ließ sich von diesem schließlich in ein Krankenhaus begleiten.

Das Landeskriminalamt ist nun auf der Suche nach dem Täter. Nach MOPO-Informationen suchte die Polizei am Montagabend mit Spürhunden nach dem Mann und war dabei auch auf dem Weihnachtsmarkt in Ottensen unterwegs.

Fahndung nach dem Täter

Der Täter ist aber bislang noch nicht gefasst.
  • Er soll zwischen 30 und 40 Jahre alt  
  • zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß sein,
  • mit athletischer Figur.
  • Der Mann war mit einem grauem Kapuzenpulli, einer schwarzen Hose und dunkelbraunen Schuhen gekleidet.
  • Er soll ein „südländisches Erscheinungsbild” haben
  • nur gebrochen Deutsch gesprochen haben.
  • Bei der Rangelei erlitt er wahrscheinlich eine Gesichtsverletzung.

Hinweise an das LKA unter Tel. 040/4286-56789.

Quelle: MOPO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.