Polizei jagt Vergewaltiger: Wer kennt diesen Mann?

Eine junge Frau ist in Bochum-Querenburg von einem noch unbekannten Täter vergewaltigt worden. Das Opfer war auf dem Heimweg von der Universität, als der Mann sie von hinten umklammerte und in ein Waldstück zog. Jetzt fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter.

pol-bo-phantombild-polizei-sucht-tatverdaechtigen-nach-sexuellem-uebergriff

Am 16. November um 16.45 Uhr wurde die junge Frau auf der Überführung der Max-Imdahl-Straße von hinten angegriffen und von dem Täter in ein dortiges Waldstück gezogen.

Mehrere Fußgänger sollen sich in der Nähe des Tatorts aufgehalten haben, ohne auf den sexuellen Übergriff aufmerksam zu werden. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Vergewaltiger.

Vermutlich hatte der Täter zuvor auf der Überführung gestanden und den Fahrzeugverkehr des Hustadtrings beobachtet.

Die Polizei bittet um Hinweise

Der ungepflegte Täter, augenscheinlich arabischer oder afghanischer Abstammung, ist ungefähr 30 bis 35 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, hat schwarze Haare und einen Vollbart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine dunkelfarbene Hose sowie einen dunklen Wintermantel, der an den Schultern blau abgesetzt ist.

Bereits im August diesen Jahres kam es im Bereich Bochum-Querenburg zu einer Sexualstraftat eines bislang unbekannten Täters. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, wird noch ermittelt.

Die Bochumer Kripobeamten fragen: Wer kennt den abgebildeten Mann oder kann sonstige Angaben zu dieser Person machen? Hinweise werden unter Rufnummer 0234 909-4441 entgegen genommen.

Quelle: Focus
Foto: Polizei Bochum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.