Zwölfjähriges Mädchen im Böblinger Freibad belästigt

Am Dienstagnachmittag in der Rutsche – Polizei sucht zudem anderen Täter in einem weiterem Fall

Am Dienstagnachmittag ist laut Polizeibericht ein zwölf Jahre altes Mädchen im Freibad im Silberweg von einem 24-Jährigen belästigt worden.

Der aus Syrien stammende Verdächtige war gegen 16 Uhr beim Rutschen an das Mädchen gestoßen und hatte dann die Beine um ihre Hüfte geschlungen. Die Zwölfjährige verließ daraufhin das Schwimmbecken, teilte dies dem Bademeister mit und zeigte ihm den jungen Mann. Der Bademeister verständigte die Polizei, die den 24-Jährigen im Freibad vorläufig festnahm. Er wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.

Auch die 14 Jahre alte Freundin des Opfers sei bereits am Samstag gegen 16.30 Uhr von einem bislang unbekannten Täter im Schwimmbecken berührt und belästigt worden.

Es soll sich um einen Mann im Alter von

  • etwa 30 Jahren gehandelt haben
  • der 1,70 Meter groß ist
  • eine muskulöse Figur
  • schwarze Haare hat.
  • Er sei ein dunkler Hauttyp gewesen
  • der mit schwarzer Badehose mit rotem Karomuster bekleidet war.
  • Der Unbekannte trug einen Ohrring und hat eine auffällige Tätowierung in Form einer Sonne.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.

Quelle: http://www.krzbb.de/krz_6107_111152292-13-_Zwoelfjaehriges-Maedchen-im-Freibad-belaestigt.html

Foto: Bischof/Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.