Schwarzenbek, Schleswig-Holstein – versuchte Vergewaltigung

Am Samstag, den 11. Juni versuchte zwischen 8.00 Uhr und 8.30 Uhr ein bisher flüchtiger Mann im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek eine Frau zu vergewaltigen.

Die Frau war an jenem Morgen auf dem Weg zum Industriegebiet. Sie benutzte gerade einen Trampelpfad zwischen dem Hochhaus am Verbrüderungsring 1 und der Industriestraße, vorbei an einem Spielplatz und einer Baumgruppe. Dort packte sie der Täter von hinten und stieß sie zu Boden.

Als sie daraufhin laut zu Schreien und um Hilfe zu rufen begann, ergriff der Täter die Flucht. Das Opfer setzte seinen Weg in Richtung Industriegebiet fort. Ein älterer Mann mit rotem Auto sprach sie an und bot ihr Hilfe an, was sie jedoch ablehnte.

22

Größe: 1,85 Meter
Alter: in den 30ern
Aussehen: schwarzes lockiges Haar, 4 – 5 Zentimeter kurz, starker Bartwuchs und breite, zusammengewachsene Augenbrauen, südländische Erscheinung
Bekleidung: hellblaues T-Shirt

Die Polizei Geesthacht bittet Zeugen, die den Mann gesehen haben, um Hilfe. „Insbesondere bittet die Kriminalpolizei, dass sich der ältere Herr, der seine Hilfe anbot, als Zeuge zur Verfügung stellt.“

Telefon: (+49)4152-8003-0

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/oeffentlichkeits-fahndungen-5-jaehrige-in-moenchengladbach-missbraucht-sex-taeter-auf-der-flucht-guntramsdorfa-schwarzenbekd-wiener-neustadta-a1915797.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.