Pizzabäcker vor Gericht: Er fiel über 17 Frauen her

Im Februar verhaftete die Kripo Ibrahim J. (23) wegen versuchter Vergewaltigung. Als sein Foto veröffentlicht wurde, meldeten sich 16 weitere Opfer in Wien. Am Dienstag beginnt der Prozess gegen den Mazedonier.

1322665_3_Bildschirmfoto_2016-07-14_um_14

Wenige Monate, nachdem Pizzabäcker Ibrahim J. (23) aus Mazedonien zugewandert war, machte in Wien ein gespenstischer Sextäter Schlagzeilen. Zwischen November 2015 und Februar 2016 verfolgte das Phantom immer wieder Frauen auf dem Heimweg und fiel meist im Stiegenhaus über sie her. Laut Kripo blieb es bei versuchter Vergewaltigung, weil alle Opfer laut schrien oder sich heftig wehrten.

Beispiele: Eine Frau schlug in Panik wild um sich. Eine andere biss den Verbrecher in die Hand. Eine weitere konnte an einer Wohnungstür läuten, worauf der Täter wieder flüchtete – mit Luftküssen und obszönen Gesten. Am 8. Februar erkannte eine überfallene Wienerin Ibrahim J. auf einem Video der U-Bahn-Überwachung. Und als das Foto veröffentlicht wurde, meldeten sich noch 16 Opfer (15 bis 54 Jahre alt), die genötigt, belästigt oder attackiert wurden. Alle identifizierten den Verdächtigen. Der aber leugnet oder schweigt. Ab Dienstag steht Ibrahim J. vor Gericht – natürlich unter Unschuldsvermutung.

Quelle: http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/Pizzabaecker-vor-Gericht-Er-fiel-ueber-17-Frauen-her;art23652,1315734

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.