Angriff auf Radfahrerin

Am Montagabend, 06. Juni 2016, gegen 19.10 Uhr, war der Polizei ein Handtaschenraub in der Alexanderstraße in Höhe des Gertrudenfriedhofs gemeldet worden. Eine 56-jährige Radfahrerin war dort stadtauswärts fahrend von dem ebenfalls radfahrenden Tatverdächtigen überholt, ausgebremts und hierdurch zu Fall gebracht worden.

Anschließend hatte der Tatverdächtige versucht, der Frau ihre Handtasche zu entreißen. Weil sie die Tasche aber nicht losgelassen hatte, war der Tatverdächtige ohne Beute mit seinem Fahrrad über Alexanderstraße – Kirchhofstraße geflüchtet.

Zuvor hatte der Tatverdächtige die Frau bereits in der Heiligengeiststraße verbal angemacht und sexuell belästigt. Als sie nun zügig weggefahren war, hatte der Tatverdächtige sie bis zur Alexanderstraße verfolgt. Bevor er ihr die Handtasche entreißen wollte, hatte er die Frau mehrfach unsittlich berührt und danach erst versucht, die Handtasche zu entwenden.

Der männliche Tatverdächtige wird auf 20-25 Jahre und ca. 180 cm groß geschätzt. Er war schlank und hatte deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen, hatte kurze, mittelblonde, leicht gewellte Haare und ein helles, pink-rotes T-Shirt sowie eine kurze, helle Hose getragen. Zum Fahrrad des Tatverdächtigen konnten keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei fragt nun, wer hat solch einen Vorfall, beginnend in der Heiligengeistraße über Pferdemarkt bis zur Alexanderstraße, beobachtet.

Hinweise nimmt die Polizei Oldenburg unter 0441-7904115 entgegen.
Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg – Stadt / Ammerland
Thomas Korten
Telefon: 0441-7904004
E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/3346883

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.