Exhibitionist belästigt Schulkinder

Am Donnerstag (12. März 2020) hat sich ein bislang unbekannter Mann an einer Bushaltestelle in Velbert-Neviges mehreren Schulkindern in schamverletzender Weise gezeigt. Die Polizei hat Ermittlungen zu dem Exhibitionisten aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Das war passiert:

Gegen 7:20 Uhr wartete eine zehn Jahre alte Schülerin gemeinsam mit weiteren Schulkameradinnen an der Bushaltestelle Lilienstraße auf den Schulbus, als plötzlich ein Mann dazu kam. Der Mann stellte sich hinter die Kinder, zog seine Hose herunter und zeigte sich den Kindern in schamverletztender Weise.

Noch bevor der Bus wenige Minuten später an der Haltestelle eintraf, entfernte sich der Mann wieder. Die Kinder stiegen in den Bus und vertrauten sich in der Schule einer Lehrerin an. Abends erschien die Schülerin dann gemeinsam mit ihrer Mutter auf der Wache in Velbert, um den Vorfall zur Anzeige zu bringen.

Die Kriminalpolizei hat daraufhin ein Strafverfahren wegen sexuellen Handlungen vor Kindern eingeleitet und bittet um Zeugenhinweise. Zu dem Täter liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

   - männlich
   - trug eine schwarze Kapuzenjacke, eine schwarze Jogginghose sowie
     schwarze Schuhe
   - hatte einen schwarzen Drei-Tage-Bart
   - hatte laut den Mädchen ein "südosteuropäisches Erscheinungsbild"

Weitere Beschreibungen liegen der Polizei nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051 946-6110 entgegen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4546700

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.