Jugendlicher schildert Raubüberfall

Am Donnerstagabend (27.2.) erstattete ein 17-jähriger Schüler in Begleitung seiner Mutter eine Anzeige bei der Polizeiwache in Dormagen.

Der Jugendlich gab zu Protokoll, dass er am Donnerstag mit seinem Fahrrad gegen 20:15 Uhr an der Marie-Schlei-Straße, in Höhe der dortigen Schule, unterwegs gewesen und von vier Unbekannten angegriffen worden sei. Sie hätten ihn von seinem Fahrrad gerissen, ihn geschlagen und seine Geldbörse, das Fahrrad und weitere persönliche Gegenstände an sich genommen. Bei dem Diebesgut soll es sich u.a. um ein schwarzes Fahrrad der Marke Herkules sowie um eine Handy der Marke Galaxy A40 in schwarz handeln.

Der Schüler gibt an, sich danach am Bahnhof Nievenheim an einen Unbekannten gewandt und um Hilfe gebeten zu haben. Der Mann habe ihm ein Handy geliehen, damit er telefonieren konnte.

Zu den vier Verdächtigen liegt bisher nur eine vage Beschreibung vor. Sie sollen zum Teil mit Jacken der Marke Wellensteyn bekleidet gewesen sein und arabisch oder türkische miteinander gesprochen haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben. Des Weiteren wird der männliche Unbekannte gesucht, der dem Schüler am Bahnhof Nievenheim sein Handy zur Verfügung gestellt haben soll. Hinweise an die Kriminalpolizei in Dormagen unter der Rufnummer 02131 3000.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4533707

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.