Löschung der Öffentlichkeitsfahndung nach gefährlicher Körperverletzung

Aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hamburg vom 24.01.2020 erschienen die beiden Tatverdächtigen am Polizeikommissariat 34 und stellten sich den Beamten.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen 20-jährigen Syrer und einen 20-jährigen Iraker.

Die Öffentlichkeitsfahndung wurde gelöscht.

Die Ermittlungen des Landeskriminalamts 134 dauern an.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4504272

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.