Raub an der Klosterkirche

Ein junger Radfahrer ist am Sonntagabend an der Neuruppiner Klosterkirche brutal verprügelt und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Mehrere Unbekannte haben am Sonntagabend hinter der Neuruppiner Klosterkirche einen 20-jährigen Mann überfallen und ausgeraubt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Verbrechens.

Der 20-Jährige war mit seinem Fahrrad zwischen Seeufer und Klosterkirche unterwegs, als er in einer schlecht ausgeleuchteten Ecke des Niemöllerplatzes von einem Unbekannten vom Rad gerissen wurde. Anschließend wurde er von mehreren jungen Männern geschlagen und getreten. Die Unbekannten raubten Bargeld und das Mobiltelefon des Radfahrers. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Regattastraße.

Raubopfer erlitt schwere Verletzungen

Der 20-Jährige klingelte bei einem Anwohner, der die Polizei alarmierte. Das Opfer hatte so schwere Verletzungen – unter anderem am Kopf – davongetragen, dass er ins Krankenhaus gebracht wurde und dort stationär aufgenommen werden sollte. Jedoch wollte er nicht bleiben, weil er sofort seine Aussage bei der Polizei machen wollte.

Streifenwagen suchten Tatortgegend ab

Mehrere Streifenwagen suchten direkt nach der Tat den Bereich um den Tatort ab, konnten aber niemanden mehr entdecken. Die Polizei hofft nun, dass es Zeugen gibt, die den Überfall oder die Flucht der Täter gesehen haben und Angaben zu den Verdächtigen machen können.

Nach Aussage des 20-jährigen Opers des Raubüberfalls waren die Täter zwischen 16 und 25 Jahre alt. Sie sahen südländisch aus und mit dunklen Kapuzenpullovern bekleidet. Einer der Männer trug Jeans und weiße Turnschuhe.

Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 03391-3540.

https://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/Neuruppin/Raub-an-der-Klosterkirche-in-Neuruppin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.