Opfer nach Raubüberfall in Flöha in Krankenhaus

Vier 14- und 15-jährige Tatverdächtige sind in Flöha ermittelt worden. Es ist nicht deren erste Bekanntschaft mit der Polizei.

Vier minderjährige Tatverdächtige sind nach einem Raubüberfall am Wochenende in Flöha in Gewahrsam genommen worden. Polizei und Rettungskräfte wurden am Sonntag kurz nach Mitternacht alarmiert. Bei der Erstbefragung des männlichen Opfers erfuhren die Beamten, dass er gegen 0.15 Uhr die Augustusburger Straße entlang lief, als er plötzlich von vier Jugendlichen festgehalten, mehrfach geschlagen, um sein Smartphone, seine Smartwatch sowie eine Schlüsselkarte gebracht worden war.

Der schwer verletzte 37-Jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Ihre Suche führte die Polizisten zu vier Jugendlichen in einer Wohnung. Auf sie trafen die Personenbeschreibungen zu, heißt es. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte auch die geraubte Smartwatch.

“Auf Weisung eines Staatsanwalts wurde das Quartett wegen des dringenden Verdachts des Raubes an Ort und Stelle vorläufig festgenommen”, so Polizeisprecher Andrzej Rydzik am Sonntag. Ein 14- und ein 15-jähriger Afghane, ein 14-jähriger Syrer und ein 15-jähriger Russe bleiben vorerst bis zum heutigen Montag in Gewahrsam, erklärte er auf Anfrage. “Am Montag wird entschieden, ob die Staatsanwaltschaft Haftbefehl beantragt”, so der Polizeisprecher weiter. Bei den laufenden Ermittlungen soll nun geprüft werden, ob es Anhaltspunkte dafür gibt, dass die Verdächtigen für andere ähnliche Taten in Frage kommen, erklärte Andrzej Rydzik: “Alle vier sind keine unbeschriebenen Blätter, sie sind alle einschlägig bekannt, was Raub und Körperverletzungsdelikte betrifft.” Die Jugendlichen sind minderjährig, aber strafmündig, wie der Sprecher betont: Würden ihnen Taten nachgewiesen werden, könnten sie nach dem Jugendstrafrecht dafür belangt werden.

https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/floeha/opfer-nach-raubueberfall-in-floeha-in-krankenhaus-artikel10688135

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.