Ein Junger Mann wird mit vorgehaltener Waffe gezwungen sich auszuziehen

Ein junger weißer Mann wird von einem Einwanderer mit vorgehaltener Waffe gezwungen, sich nackt auszuziehen.

Davon werden wir nie etwas in den Medien sehen oder lesen hier in Deutschland.
Da wir kein Niederländisch können, haben wir uns auf die suche gemacht ob irgendwo im Netz jemand darüber schreibt, was der mit der Waffe zu dem armen Kerl sagt und wir sind fündig geworden!
Wir haben nicht nur das gefunden, sondern auch um was es da genau ging sowie den Zeitungsbericht einer Zeitung aus den Niederlanden.

Eine Person die in Holland studiert hat, hat folgendes geschrieben:

Der Täter beginnt mit den Worten:

Täter: Hör zu du Schwein. Ist deine Straße die Nr 31?
Opfer: Ja
Täter: Bist du sicher?
Täter: Schau mich an!

Der Täter fragt ihn dann Noch, wo er die ganze Woche gewesen ist.

Leider kann man den Rest den der Täter sagt nicht verstehen. Die Person meinte auch das der Täter ein Akzent hat und das er auf einen Marokkaner tippt von denen es in den Niederlanden viele gibt.

Ferner hin haben wir noch folgende Info dazu:

Es handelt sich um einen 14 jährigen jungen holländischen Mann, dieser hatte wohl Anschluss zu der Gruppe von Migranten gesucht. Es ist dann aber wohl zum Streit gekommen und ihrer Art entsprechend, haben sie ihn dann bedroht, erniedrigt und gedemütigt. Das heißt sie haben ihn mit der Gaspistole bedroht, damit er sich nackt auszieht. Er konnte dann wohl flüchten und ist zu einem Haus gerannt, die Bewohner haben ihn dann rein gelassen.

Zeitungsbericht:
https://www.gelderlander.nl/zevenaar/vijf-jongens-opgepakt-14-jarige-moest-onder-dreiging-van-wapen-kleren-uittrekken-en-mobiel-afstaan~a65d28a8/

Fünf Jungen verhaftet: 14-Jährige mussten sich ausziehen und unter Androhung von Waffen aushändigen

ZEVENAAR - Die Polizei hat in Zevenaar fünf Jungen wegen des bewaffneten Raubüberfalls eines 14-jährigen Jungen festgenommen. Das Opfer soll am Sonntag mit einer Schusswaffe seines Handys und seiner Kleidung beraubt worden sein. Es gelang ihm zu fliehen und in die Nachbarschaft zu fliehen. 
 Der Junge wurde dort betreut. Die Polizei ging mit dem Opfer zu einem Treffpunkt in Zevenaar, wo sie eine Gruppe Jungen fand. Sie wurden vom Kind als Täter bezeichnet und von der Polizei festgenommen. Das Opfer hatte sich zuvor mit der Gruppe gestritten, dachte aber, dass es beigelegt war. Am Wochenende führte dies zu der oben erwähnten Konfrontation. Die Polizei fand eine gebrauchte Ballwaffe in der Nähe eines Treffpunkthundes, der wie eine echte Schusswaffe aussieht. Die Polizei hat, wie die Polizei über Facebook weiß, die Ermittlungen übernommen. Zwei der Verdächtigen müssen kurzfristig vor dem Untersuchungsrichter erscheinen.
 

Netzfund

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen