3 Jahre und 6 Monate Knast für „Emo 33”

Skandal-Rapper ist Zuhälter

Emre Ö. (29) muss wegen ausbeuterischer Zuhälterei und Zwangsprostitution für 3 Jahre und 6 Monate ins Gefängnis.

Der Rapper, der sich „Emo 33“ nennt, hatte eine 19-Jährige in Frankfurter und Hamburger Bordellen anschaffen lassen und ausgebeutet (BILD berichtete).

Seine Rap-Texte zeigen, wie „Emo 33“ so tickt:

„18 und aleman heißt ackern am Steindamm“, „Baby, du musst jeden Tag ackern, auch wenn deine P… schmerzt, so ist das Leben, du bist pro F… einen Fuffi wert“.

Der einschlägig vorbestrafte Angeklagte hatte wohl mit einer härteren Strafe gerechnet – nach dem Urteil zwinkerte er seiner Clique im Zuschauerraum frech zu.

Die jungen Männer hatten sich zuvor wiederholt danebenbenommen, rissen blöde Sprüche in Richtung der Justizangestellten.

Gut, dass der Spuk jetzt vorbei ist.

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/skandal-rpper-3-jahre-und-6-monate-knast-fuer-emo-33-63061946.bild.html

Foto: Stefan Hesse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.