Wärterin: „Ich habe um mein Leben geschrien“

Dragoslav J. (27) ist ein Schwerverbrecher. 2011 wurde er wegen Vergewaltigung zu vier Jahren Haft verurteilt.

Während des Hafturlaubs traf er sich mit einer Freundin, die mit ihm in der Zeit in der JVA Kontakt hatte. Dort würgte er und vergewaltigte sie. Dafür kassierte er am 18. August 2016 neun Jahre Haft plus Sicherungsverwahrung (BILD berichtete). 

Weil sein Urteil noch nichts rechtskräftig war, saß er noch in Untersuchungshaft.

Dort soll er laut Anklage die Wachtmeisterin Janine N. (27) als Geisel genommen haben, indem er sie mit der Klinge eines Einmal-Rasierers in einer Zahnbürste bedrohte und zu Boden drückte. Laut Staatsanwaltschaft gelang es ihr aber, den Alarm auszulösen und zu entkommen.

Die Vollzugsbeamtin zum Tat-Hintergrund: „Der Angeklagte war Hausarbeiter. Er sprach mich an, dass die Wäsche nicht richtig getrocknet war und dass Wasser aus der Maschine ausgetreten sei. Ich habe gesagt, ich gucke mir das an. Dann sind wir in den Raum. Der ganze Boden stand unter Wasser. Die Wäsche war klamm und ich habe die Maschine wieder angestellt.“

Sie weiter:

„Er drehte sich schlagartig um, war wie ausgewechselt. Er hat mich auf den Boden gedrückt, mir den Mund zugehalten, sagte, halt die Fresse, sonst schlitze ich dir die Kehle auf. Ich habe versucht, mich zu befreien. Ich habe geboxt,  getreten und geschrien. Dann konnte ich fliehen. Kollegen kamen und ich bin dann nur noch auf dem Boden zusammen gesackt. Ich habe um mein leben geschrien. Warum er das gemacht, dass will ich mir gar nicht vorstellen“

Dragoslav J. schwieg, lies aber ein persönliches Geständnis verlesen.    „Ich möchte mich bei ihnen von ganzem Herzen entschuldigen. Ich wollte sie nicht verletzen. Ich wünsche ihnen, dass sie wieder ein normales Leben führen und einem Beruf nachgehen können. Ich hoffe, sie können mir verzeihen. Und wenn nicht, dann könnte ich das auch verstehen. Sie waren immer höflich und freundlich zu mir.“ Prozess wird fortgesetzt.

https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/angriff-in-der-jva-mit-zahnbuersten-waffe-ich-habe-um-waerterin-ich-habe-um-mein-57608668.bild.html

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen