18-Jährige sexuell belästigt

Ein Fall von sexueller Belästigung im Sophienhof schlägt hohe Wellen.

Mitte September war dort eine 18-jährige Kielerin von einem Mann belästigt und unsittlich berührt worden. „Den Fall können wir bestätigen, das Verfahren läuft“, sagte Kiels Polizeisprecher Oliver Pohl am Montag.

Der Vorfall, über den zuerst die „Bild“-Zeitung berichtete, hatte sich am Abend des 15. September ereignet, als die 18-Jährige im Gastronomiebereich des Sophienhofes saß.

Unvermittelt sei ein 32 Jahre alter Mann von hinten an die Frau herangetreten, habe sie unsittlich berührt und küssen wollen, so Pohl. Die Frau habe sich gewehrt und sofort die Polizei gerufen. Die wenig später eintreffenden Beamten stellten den Mann noch im Einkaufszentrum.

Tatverdächtiger war nach Polizeiangaben alkoholisiert

Da sich der Tatverdächtige während der Befragung den Anweisungen der Beamten widersetzt habe und auch einem Platzverweis nicht nachgekommen sei, habe man ihn vorläufig festgenommen und für eine Nacht in Polizeigewahrsam genommen.

Der Mann war nach Polizeiangaben alkoholisiert. „Gegen den Mann wurde eine Anzeige wegen sexueller Belästigung gefertigt“, so Pohl.

Da er als Asylbewerber aus Syrien einen festen Wohnsitz in einer Unterkunft hat, wurde er nach der Ausnüchterung am nächsten Tag wieder auf freien Fuß gesetzt.

„Das Verfahren geht jetzt seinen Gang. Die Kollegen haben auch entsprechende Zeugenaussagen, die den Vorgang so weit bestätigen“, so Pohl. Der Tatverdächtige war bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten.

Personal hatte den Vorfall nicht bemerkt

Von einer besonderen Gefahrenlage im Sophienhof könne aber keine Rede sein: „Probleme gibt es dort nicht“, sagte Pohl. Das betonte auch Centermanager Karsten Bärschneider. „Dieser Vorfall tut mir für die Frau natürlich sehr leid. Wir haben aber keine Hinweise darauf, dass es hier besonders unsicher ist“, so Bärschneider. Der Fall war dem Centermanagement erst durch die „Bild“-Zeitung mitgeteilt worden. „Unser Personal hatte den Vorfall nicht mitbekommen“, so Bärschneider.

Im Februar 2016 war der Sophienhof schon einmal in die Schlagzeilen geraten. Damals waren zwei junge afghanische Asylbewerber festgenommen worden, denen die Belästigung von drei Mädchen vorgeworfen wurde.

Die Ermittlungen wurden im Sommer 2016 schließlich eingestellt, da es keine nachweisbaren Straftaten gab, so die Staatsanwaltschaft damals.

http://www.kn-online.de/Kiel/Einkaufszentrum-Sophienhof-in-Kiel-18-Jaehrige-sexuell-belaestigt

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen