Der Volkslehrer beim Konzert gegen Rechts #wirsindmehr

Wir waren wieder in Chemnitz, denn dort wurde am 3.9.2018 binnen kürzester Zeit mit Steuergeldern ein hochkarätig besetztes

(Die toten Hosen, Feine Sahne Fischfilet, KIZ, Materia etc) Open-Air Gratis-Konzert gegen “Fremdenhass” aus dem Hut gezaubert, zu dem selbst der Transport von einem großen Transportunternehmen gesponsort wurde.

(„Flixbus“ unterstützt linksextremes Konzert in Chemnitz).

65.000 Besucher kamen laut Mainstream – Gegendemonstrationen waren verboten.

Wir ließen die Atmosphäre vor Ort auf uns wirken – und spürten Gegenwind.

Doch sehet und höret selbst!

Über der Stelle wo Daniel H. ermordet wurde hängt ein Fetzen mit der Aufschrift “Refugees Welcome“, wie wir finden sehr makaber.

Ferner hin einige selbst gebastelte Plakate, gegen National denkende Menschen.

Nun kann man sich die Frage stellen wer bitte hat Daniel H. ermordet, es war doch wohl kein deutscher oder irren wir uns da!

VIELFALT STATT GEWALT

Ob der weiß was er da geschrieben hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.