Gefährlicher Körperverletzung mit Messer

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der am frühen Sonntagmorgen einen Mann im Verlauf eines Streits mit einem Messer verletzt haben soll.

Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 113.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam es im Bereich Nobistor zwischen dem Geschädigten, seinem Begleiter und einer Personengruppe (ca. 4 Personen) zu einer verbalen Auseinandersetzung.

Im weiteren Verlauf setzte einer der Männer aus der Gruppe ein Messer ein und verletzte den Geschädigte damit im Bauchbereich. Anschließend flüchtete der Täter mit seinen Begleitern in den Bahnhofsbereich des S-Bahnhofs Reeperbahn.

Der Geschädigte wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort operiert. Lebensgefahr besteht nicht.

Im Rahmen der eingeleiteten Sofortfahndung konnte die flüchtige Personengruppe nicht mehr angetroffen werden.

Der mutmaßliche Messerstecher wird wie folgt beschrieben:

  • -südländisches Erscheinungsbild,
  • -ca.180 cm groß,
  • -kräftige Figur,
  • geflochtener, dunkler Zopf

Im Rahmen der Tatortarbeit musste der S-Bahnhof Reeperbahn bis 09:00 Uhr gesperrt werden. Die Bundespolizei unterstützte vor Ort und traf in eigener Zuständigkeit polizeiliche Maßnahmen.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 zu melden.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3959970

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen