Dienstwagen der Bundespolizei zerstört

Donnerstagnachmittag beobachteten Zeugen einen jungen Mann, der mit einem Holzknüppel auf einen Dienstwagen der Bundespolizei einschlug. Die alarmierten Bundespolizisten nahmen den 25 Jährigen widerstandslos fest.

Die Reisenden des Kölner Hauptbahnhofes staunten nicht schlecht, als sie einem jungen Mann dabei zusehen konnten, wie er auf dem Bahnhofsvorplatz mit einem Holzknüppel auf einen geparkten Bundespolizeiwagen einschlug.

Dabei zertrümmerte er die Windschutzscheibe komplett.

Beim Anblick der Bundespolizisten ließ er den Knüppel fallen und kniete sich zu Boden.

Der Somalier konnte widerstandslos festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten ein Messer mit einer feststehenden Klinge, welches sichergestellt wurde. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurde der “Randalierer” mit einer Strafanzeige wegen Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel entlassen.

Das Motiv für die Zerstörungswut blieb bislang ungeklärt. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3934327

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen