Schlägerei am frühen Sonntagmorgen

Aus bisher unbekannten Gründen kam es am Sonntag gegen 05:30 Uhr in der Michaelisstraße in Erfurt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 40 jährigen Iraker und einem 21 jährigen Libyer.

Anwesende Freunde beendeten noch vor den eintreffenden Polizisten die Auseinandersetzung. Zuvor hatte der Iraker den Libyer mit einer abgebrochenen Bierflasche leicht am Unterarm verletzt.

Der Libyer wehrte sich mit Schlägen gegen den Iraker.

Während der polizeilichen Maßnahmen vor Ort begann der Libyer plötzlich sich selbst mit der Faust ins Gesicht zu schlagen.

Noch bevor die Polizisten die Handlungen unterbinden konnten, schlug der Mann seinen Kopf auf die Straße und wurde bewusstlos.

Ein hinzugerufener Rettungswagen verbachte den Mann unter polizeilicher Begleitung ins Krankenhaus, wo er wegen den selbst beigebrachten Verletzungen stationär aufgenommen wurde.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/3916782

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen