Urinieren an Tankstelle führt zu Eskalation – Vier Festnahmen

Völlig aus dem Ruder gelaufen ist am frühen Morgen des Ostersonntags eine Situation an einer Tankstelle in Passau: Zunächst urinierte ein 20-jähriger Mann auf den Vorplatz der Tankstelle. Als er darauf angesprochen wurde, drehte er durch. Das Ergebnis: vier Festnahmen.


Ein 23 Jahre alter Mann aus dem südlichen Landkreis Passau sprach gegen 5 Uhr einen 20-jährigen Mann aus Syrien an, der vor der Tankstelle urinierte. Danach ging der 23-Jährige in die Tankstelle, wohin ihm der 20-Jährige gefolgt war. Der Jüngere warf mit mehreren Weinflaschen nach dem 23-Jährigen, verfehlte ihn jedoch. Danach ging er mit einer weiteren Weinflasche aus der Tankstelle heraus.

Der 23-Jähirge folgte dem Jüngeren. Als dieser das bemerkte, warf er erneut mit einer Weinflasche auf den 23-Jährigen in der Tankstelle. Getroffen hat er ihn nicht. Nachdem beide die Tankstelle verlassen hatten, bildete sich eine Gruppe von mehreren Personen, die schlägerten.

21-Jährige kommt zur Hilfe und verletzt Polizisten

Als die hinzugerufene Polizei zur Tankstelle kam, wollten der 20-Jährige, ein 27-jähriger Mann aus Pakistan sowie ein 38 Jahre alter Syrer fliehen.

Alle drei waren an der Schlägerei beteiligt. Die Polizei konnte die Flüchtenden schnappen und nahm sie fest.

Eine 21-jährige, deutsche Bekannte von einem der Festgenommenen versuchte, die Festnahme zu verhindern. Sie stellte sich den Beamten in den Weg, nahm die Festgenommenen am Arm und versuchte, ihre Fesselung zu verhindern.

Die Polizei sprach der jungen Frau einen Platzverweis aus, dem sie jedoch nicht nachkam. So wurde auch sie festgenommen. Auch hierbei leistete sie Widerstand und verletzte einen Polizeibeamten leicht. Zudem trat sie gegen das Polizeiauto und beschädigte dabei eine Tür-

Alle vier Festgenommenen waren alkoholisiert. Auf sie kommen nun mehrere Anzeigen wegen Straftaten zu. Der entstandene Sachschaden am Polizeiauto beträgt rund 1500 Euro.

Quelle: http://www.pnp.de/mobile/amp/startseite?cid=2893687&cid=2893687&__twitter_impression=true

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen