Streit in Trambahn eskaliert in Körperverletzungen

Am Freitag, 23.02.2018, gegen 23.10 Uhr, befand sich ein 26-jähriger Münchner in der Trambahn der Linie 20.

Im Vorbeigehen streifte er den Fuß eines 20-jährigen Nigerianers mit Wohnsitz in München. Nach eigenen Angaben entschuldigte sich der 26-Jährige.

Der 20-Jährige folgte ihm in den hinteren Teil der Straßenbahn und schlug dem Münchner, nachdem dieser sich hingesetzt hatte, mit der Faust ins Gesicht. Während dessen kam ein weiterer Mann hinzu und versuchte zunächst den Streit zu schlichten, schlug jedoch dann gemeinsam mit dem 20-Jährigen den Münchner.

Ein 24-jähriger Münchner, der vor dem 26-Jährigen saß, konnte bezeugen, dass noch ein weiterer Mann, ein 19-jähriger Ivorer mit Wohnsitz in München, sich ebenfalls an den Körperverletzungshandlungen beteiligte.

Außerdem wurde der 26-Jährige durch einen der Männer in den Oberarm gebissen.

Der 24-Jährige, der versuchte, den Streit zu schlichten, wurde durch einen Faustschlag des Nigerianers im Gesicht verletzt.

Am Stiglmaierplatz konnten die Körperverletzungen durch Polizeibeamte unterbunden werden.

Der 20- und 19-Jährige wurden vor Ort festgenommen.

Der dritte Mann, der zuvor ebenfalls zugeschlagen hatte, konnte vom Tatort flüchten.

Alle drei erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der 20-jährige Nigarianer muss sich zusätzlich wegen der Körperverletzung zum Nachteil des 24-Jährigen verantworten. Die beiden Männer wurden nach der Sachbearbeitung vor Ort wieder entlassen.

Quelle: https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/275523

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen