Mutmaßlicher Sextäter von Rissen geschnappt

Die Fotos aus der Überwachungskamera waren gerade ein paar Stunden veröffentlicht, da ging Beamten in Hamburg der mutmaßliche Sexualstraftäter ins Netz. Der sitzt nun in U-Haft. Viele Details sind nicht bekannt.

Es war eine dieser Taten, die wütend machen und viele verängstigen: Ein Unbekannter hatte eine junge Frau auf dem Nachhauseweg in Hamburg-Rissen von hinten angegriffen, ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und sie anschließend in einem Gebüsch missbraucht. Zunächst liefen die Ermittlungen ins Leere. Dann veröffentlichte die Polizei Fotos aus Überwachungskameras. Wenig später saß ein Mann in Untersuchungshaft.

„Nach der gestrigen Öffentlichkeitsfahndung und parallel geführten Ermittlungen des LKA 42 konnte gestern Abend um 22:20 Uhr ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen und dem Haftrichter zugeführt werden“, teilte eine Polizeisprecherin am Freitag mit.

Bei dem Mann handele es sich um einen 20-jährigen Rumänen, den die Beamten im Bereich des Steindamms entdeckten. Nach seiner vorläufigen Festnahme brachten die Ermittler den Mann zunächst ins Polizeipräsidium, wo er erkennungsdienstlich erfasst wurde. Anschließend kam er ins Hamburger Untersuchungsgefängnis. Weitere Angaben machte die Polizei nicht. Die Ermittlungen dauerten an.

Quelle: https://amp.welt.de/amp/regionales/hamburg/article173901502/Nach-Oeffentlichkeitsfahndung-Mutmasslicher-Sextaeter-von-Rissen-geschnappt.html?__twitter_impression=true

Polizei fahndet nach diesem Vergewaltiger

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen