18-Jährige in Rissen vergewaltigt – Polizei sucht Zeugen

Der Täter sprühte der Jugendlichen Pfefferspray ins Gesicht und zog sie ins Gebüsch. Fahndung der Polizei bisher erfolglos.

Nach der Vergewaltigung einer 18-Jährigen im Mimeweg fahndet die Polizei nach dem Täter. Die junge Frau befand sich am frühen Sonnabendmorgen auf dem Heimweg durch die von Einzelhäusern gesäumte Wohnstraße, als sie gegen 4.45 Uhr in Höhe Hildebrandtwiete von hinten angegriffen wurde.

Der Täter sprühte ihr dabei Pfefferspray ins Gesicht.

Anschließend zerrte er die 18-Jährige in ein Gebüsch und verging sich an ihr. Als der Mann kurz von der jungen Frau abließ, konnte sie flüchten. Die 18-Jährige lief nach Hause. Ihre Eltern riefen die Polizei. Eine Sofortfahndung, an der sich mehrere Peterwagenbesatzungen beteiligten, verlief erfolglos.

Der Mann hatte die junge Frau nicht nur missbraucht, sondern auch beraubt.

Laut Polizei hatte er Geld aus ihrer Handtasche genommen.

Von dem Täter kann die 18-Jährige lediglich sagen, dass er

  • kurze, schwarze Haare hat
  • möglicherweise ein Südländer ist.

“Wir suchen jetzt Zeugen, die uns Hinweise zu dem Fall geben können”, so Polizeisprecher Florian Abbenseth. Wer Beobachtungen gemacht hat, möchte sich beim Landeskriminalamt (Tel. 040/428 65 67 89) melden.

Quelle: https://www.abendblatt.de/nachrichten/article213473649/Sexueller-Uebergriff-auf-18-Jaehrige-Polizei-sucht-Zeugen.html?utm_campaign=Echobox&utm_medium=Social&utm_source=Facebook

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen